Direkt zum Inhalt

Familienberatung

Wenn Familien in belastenden Krisensituationen Hilfe benötigen, können sie sich in Nordrhein-Westfalen an eine der rund 270 Familienberatungsstellen wenden. Das vom Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen geförderte Angebot ist kostenfrei. 

Überforderung in der Kinderziehung, Trennung oder Scheidung sowie sonstige schwierige Lagen und Krisen im familiären Zusammenleben sind eine große Herausforderung für manche Familien und insbesondere für alleinerziehende Eltern.

In einer solchen Situation finden Kinder, Jugendliche, Heranwachsende und ihre Eltern vertrauliche Hilfe und professionelle Unterstützung in einer der Familienberatungsstellen in ihrer Nähe. Die Beratung erfolgt persönlich, telefonisch oder online.  

Familienberatung

Schnelle Hilfe finden:

Die Adressen der Familienberatungsstellen können beim zuständigen Jugendamt erfragt werden. 

Einen Beratungsführer online bietet die Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. Hier ist das das gesamte Angebot psychosozialer Beratungsstellen zu finden.

Über die Seite der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. können sich sowohl Jugendliche mit ihren Sorgen und Nöten einloggen unter www.bke-jugendberatung.de als auch Eltern mit ihren Fragen und Problemen zur Erziehung unter www.bke-elternberatung.de