Direkt zum Inhalt

Häusliche Gewalt

Häusliche Gewalt umfasst jegliche Form physischer, sexueller und/oder psychischer Gewalt zwischen Personen, die zumeist in einem Haushalt leben. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Personen in einer Ehe, in einer eingetragenen Partnerschaft oder einfach nur so zusammenleben.

Häusliche Gewalt kann sich durch folgende Erscheinungsformen äußern:

  • Bedrohung 
  • Demütigung und Erniedrigung 
  • Beleidigung
  • Einschüchterung
  • Drohung, den Kindern etwas anzutun
  • Psychische, physische und sexuelle Misshandlung 
  • Vergewaltigung
  • Freiheitsberaubung
  • versuchte oder vollendete Tötung
Haeusliche_Gewalt

Häufig findet häusliche Gewalt hinter verschlossenen Türen statt. Der Ort des Geschehens kann aber auch außerhalb der Wohnung liegen, z. B. auf der Straße, der Arbeitsstelle oder an anderen Orten. 

Besonders belastend ist die Situation für die Betroffenen deshalb, weil häusliche Gewalt oft schleichend beginnt und durch eine vermeintliche und oftmals geliebte Vertrauensperson an einem eigentlichen Schutz- oder Rückzugsort ausgeübt wird. 

Schnelle Hilfe finden
Auf diesem Opferschutzportal haben Sie die Möglichkeit einer direkten Suche nach Frauen- und Fachberatungsstellen in Ihrer Nähe. Von häuslicher Gewalt betroffene Mädchen und Frauen finden ausführliche Informationen, Beratungs- und Unterstützungsangebote auch auf folgenden Internetseiten: